• Langenaltheim

oder auch

Standort Photovoltaikanlage Durchgefallen

um es einmal realistisch darzustellen.
Die Bürger haben nicht den Solarpark abgelehnt – es war nur über den geplanten Standort abzustimmen. Dieses sollte auch von allen akzeptiert und auch erkannt werden.

Langenaltheim ist nicht rückständig – nein wir sind am Puls der Zeit. Die Bürgerinnen und Bürger lassen sich einfach auch von vielen Einflüssen, die das eigentliche Problem nicht mehr in den Vordergrund gestellt haben, in ihrer Entscheidungsfindung beeinflussen.
Zahlreiche „Experten“, selbst politische Gruppierungen und sonstige „Entscheidungsbeeinflusser“ haben Argumente angeführt, die am Problem vorbei gingen.

Selbstbewusst Politikverdrossen Durchsetzungsstark

Es hatte den Eindruck, dass fast alle vom Selbstbewusstsein der Wahlberechtigten überrascht worden sind. Nicht einmal eine Vorabinformation über die Wahlbeteiligung hat beeindruckt. In den letzten 3 Tagen haben sich noch weit über 300 Wahlberechtigten entschieden, ihre Stimme abzugeben. Die letzten 3 Briefwahlunterlagen wurden noch kurz vor Schließung der Wahllokale persönlich abgegeben.

Politik kann und darf nicht am (Wahl-)Volk vorbei Tatsachen schaffen die diskussionswürdig sind. Geheime Vorentscheidungen sind Gift im politischen Alltag, selbst auf der untersten kommunalen Ebene. Die gewählten Vertreter sollen und müssen sich den Anliegen der Bürgerinnen und Bürger stellen. Ein verkriechen im Mauseloch und Fragen unbeantwortet zu lassen führt nicht nur bei Einzelpersonen zur Verdrossenheit.

Das Abstimmungsergebnis hat in beeindruckender Weise gezeigt, wie stark das Interesse an einer Beteiligung aller Wahlberechtigten war. Haben sich viele im Vorfeld, egal aus welchen Gründen auch immer, nicht offen die Meinung sagen getraut, durchsetzungsstark hat der Bürgerentscheid gezeigt, wie die Stimmungslage tatsächlich war und politisch nicht erkannt wurde.

Stolz Prinzip treu Denkwürdig

Langenaltheim kann stolz auf seine Bürgerinnen und Bürger sein. Verantwortungsbewusst sind sie mit dem Instrument eines Bürgerentscheides umgegangen.

Stand bei einem breiten Teil der Wahlberechtigten der Standort prinzipiell in der Kritik - blieben sie auch dieser treu durch das eindeutige Abstimmungsergebnis.

Auch als denkwürdig kann das Ergebnis bezeichnet werden. Es wird den politisch Verantwortlichen zu denken geben und auch die Wahlberechtigten werden zukünftig daran denken, dass man Dinge nicht nur mit Achselzucken und Resignation hinzunehmen braucht. Die Macht ist den gewählten Vertretern nur geliehen.


Langenaltheim hat nicht einen Solarpark abgelehnt! Eine vertane Chance für Langenaltheim zu sehen lag Mangels angebotener Alternativen möglicher Weise an den politisch Verantwortlichen. Es kann nicht oft genug wiederholt werden – Langenaltheim hatte keine Chance über einen Solarpark zu entscheiden.

Es wurde nur ein Standort angeboten und das alternativlos.  Diesen haben die Wahlberechtigten eben mehrheitlich abgelehnt.

Joomla Template by Joomla51.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok