• ** Viele Unterschriften in Langenaltheim gegen die STRABS **

Besucher

Heute 31

Insgesamt 103029

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Großer Schaden - Meldung vom 28.11.2016

(Langenaltheim) - Ein 43-jähriger Langenaltheimer parkte seinen Pkw am Samstagabend in der Kühgasse. Am Sonntagmorgen musste er feststellen, dass der Pkw an Türe und Kotflügel mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt wurde. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

Brand im Heizkeller - Meldung vom 16.11.2016

(Langenaltheim) Am Dienstag, 15.11.2016, gegen 09.05 Uhr, kam es im Heizraum eines Zweifamilienwohnhauses zu einem Schmorbrand, bei dem ein Hausbewohner verletzt wurde und ein Sachschaden von ca. 20 000 EURO entstand. Offensichtlich kam es durch ein überhitztes Stromkabel zu dem Brand, der von Hausbewohnern schnell bemerkt wurde, da der Stromhauptschalter auslöste. Ein Bewohner versuchte noch, den Schmorbrand zu löschen, zog sich hierbei eine Rauchvergiftung zu und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Weißenburg eingeliefert werden. Die Freiwillige Feuerwehr Langenaltheim hatte den Brand schnell unter Kontrolle, so dass kein Gebäudeschaden entstand. Der Heizbrenner wurde durch den Brand total zerstört.

Ohne Genehmigung betriebsfähiges Fahrzeug geschleppt - Meldung vom 14.11.2016

(Langenaltheim) Gegen einen 24 Jahre alten Mann, der am Samstag, 12.11.2016, gegen 20.35 Uhr, in der Oberen Hauptstraße kontrolliert wurde, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und einem Verstoß nach der Straßenverkehrszulassungsordnung eingeleitet, da er mit einer Abschleppstange ein betriebsfähiges Fahrzeug ohne Genehmigung geschleppt hatte. Da er keine Ausnahmegenehmigung beantragt hatte und das Gespann ein Gewicht über 3,5 Tonnen hatte, hätte er eine Fahrerlaubnis für einen Anhänger benötigt, die er aber nicht vorweisen konnte. Weitere Ermittlungen wurden gegen den Fahrzeughalter eingeleitet.

 

Betrunkener stellt vermeintlichen Dieb - Meldung vom 28.10.2016

(Langenaltheim) Einem 44-jährigen Steinbruchbesitzer wurden in letzter Zeit mehrmals Steine aus seinem Steinbruch bei Langenaltheim entwendet, weshalb er sich am Freitagabend auf die Lauer legte.
Tatsächlich fuhr kurz vor 19:00 Uhr ein Pkw mit Anhänger durch den Steinbruch und der Besitzer hielt den Fahrer für den Dieb, obwohl er keine Wegnahme von Steinen beobachten konnte.
Er setzte zur Verfolgung an und konnte den „Dieb“ wenig später auf öffentlicher Straße „stellen“, indem er ihn überholte und seinen Pkw quer in die Fahrbahn stellte.
Ungünstigerweise trank der 44-jährige bei seiner „Observation“ ein paar über den Durst, so dass er bei Eintreffen der Polizei einen Alkoholwert von 1,8 Promille aufwies.
Gegen den 44-jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Nötigung im Straßenverkehr eingeleitet. Der 48-jährige „Dieb“ aus Pappenheim muss mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruch rechnen.

Muldenkipper stürzt ab - Fahrer schwer verletzt - Meldung vom 21.10.2016

(Pappenheim) Am Freitag, 21.10.2016, gegen 07.40 Uhr, ereignete sich in einem Steinbruch in Übermatzhofen (Steinbruch Krebstal) ein Unfall mit einem Muldenkipper, bei dem der 43 Jahre alte Fahrer des Kippers schwer verletzt wurde. Der Arbeiter war mit dem 70-Tonnen-Muldenkipper rückwärts an einen Abhang gefahren, um Abraumschutt die Halde hinunter zu kippen. Noch bevor der Kippvorgang eingeleitet wurde, brach die befestigte Steinfläche an der Kante ab und der Muldenkipper stürzte den ca. 10 Meter hohen Abhang hinunter. Hierbei überschlug sich das schwere Gefährt und kam auf dem Dach zum Liegen. Der 43 Jahre alte Fahrer wurde schwer verletzt (Kopfverletzungen und Prellungen am ganzen Körper) vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Gunzenhausen eingeliefert. An dem relativ neuen Muldenkipper (Baujahr 2015) entstand ein Sachschaden von ca. 100 000 EURO.

Falsch eingeschlagen - Meldung vom 14.10.2016

(Langenaltheim) - Am Donnerstagmorgen (09:30 Uhr) wollte eine 54-jährige Wemdingerin mit ihrem Pkw in der Brühlstraße vor einem geparkten Pkw einparken. Sie schlug wohl zu früh nach rechts ein und schrammte so an den parkenden Pkw. Am Mercedes der Einparkerin entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro. Der Parkende Toyota wurde für ca. 2500 Euro beschädigt.

Ausflug mit Folgen - Meldung vom 11.10.2016

(Langenaltheim) - Einer 59-jährigen Langenaltheimerin wurde bei einem Tagesausflug in die Tschechische Republik am letzten Samstag der Geldbeutel entwendet. Als sie zu Fuß in der Altstadt von Krumau unterwegs war, wurde sie angerempelt. Bei dieser Gelegenheit wurde offensichtlich der Geldbeutel aus ihrer Handtasche gezogen. Neben Bargeld in Höhe von ca. 100 Euro befanden sich persönliche Dokumente im Geldbeutel.

Wildunfall mit hohem Sachschaden - Meldung vom 4.10.2016

(Langenaltheim) Am Samstag, 01.10.2016, gegen 10.05 Uhr, befuhr ein 30-jähriger Pkw-Fahrer die Kreisstraße WUG 7 von der B 2 kommend in Richtung Büttelbronn. Einem von links die Fahrbahn querenden Reh konnte der 30 Jahre alte Langenaltheimer nicht mehr ausweichen und erfasste es. Das Tier wurde durch den Anstoß getötet, an dem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 3500 EURO.

Sachbeschädigung an Kfz - Meldung vom 4.10.2016

(Langenaltheim) In der Zeit von Sonntag, 02.10.2016, ca. 20.30 Uhr, bis Montag, 03.10.2016, 18.30 Uhr, wurde ein Pkw, der in der Rosengasse abgestellt war, erheblich beschädigt. Ein Unbekannter trat gegen die beiden hinteren Türen und riss den Heckscheibenwischer ab, wodurch ein Schaden von ca. 2500 EURO entstand. Der 19-jährige Geschädigte hatte seinen Pkw im Bereich der Mehrzweckhalle geparkt und eine Plattenparty besucht. Hinweise zu der Sachbeschädigung werden an die PI Treuchtlingen unter Telefon 09142/9644-0 erbeten.

Handbremse löste sich - Lkw rollte auf geparkten Sattelzug - Meldung vom 27.9.2016

(Langenaltheim) Am Montag, 26.09.2016, gegen 20.15 Uhr, kam es am Parkplatz an der B 2 im Bereich Langenaltheim zu einem Verkehrsunfall mit ca. 6500 EURO Sachschaden, verletzt wurde niemand. Ein 58-jähriger Kraftfahrer parkte mit seinem Lkw mit Anhänger hinter einem Sattelzug. Aus bislang unbekannter Ursache löste sich die Feststellbremse und rollte auf den parkenden Sattelzug, der am Heck einen Gabelstapler befestigt hatte, der durch den Aufprall erheblich beschädigt wurde und Hydrauliköl verlor. Das ausgelaufene Öl konnte durch die Feuerwehr Langenaltheim rückstandslos abgebunden werden, bevor es im Boden versickern konnte. Beide Lkw waren noch fahrbereit.

Feuermelder mit Hausglocke verwechselt - Meldung vom 13.9.2016

(Büttelbronn) - Da sie einen Feuermelder mit einer Hausglocke verwechselte wurde eine 31-Jährige wegen Missbrauchs von Notrufen zur Anzeige gebracht. Die Dame hatte am Montagmittag (13:00 Uhr) den lokalen Feuermelder am Kirchturm gedrückt und damit die Sirene ausgelöst. Fünf Feuerwehrmänner waren schnell angerückt und stellten fest, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.

Joomla Template by Joomla51.com